Der gesunde Arbeitsplatz

Mit ergonomischen Arbeitsplatzverhältnissen im Büro Beschwerden vorbeugen

Als wichtiger Faktor für ein gesundes Arbeiten gilt die richtige, individuelle Ausrichtung der eigenen Arbeitsumgebung. "Viele chronische Rückenschmerzen und degenerative Veränderungen der Wirbelsäule resultieren aus fehlerhaften Positionen von Stuhl, Schreibtisch oder Monitor aber auch unzureichenden Pausen und Entspannungsphasen. Hinzu kommt, dass die meisten besonders junge Menschen die Gefahr im Job unterschätzen und erst etwas verändern, wenn bereits starke Beschwerden bestehen", erklärt der Wirbelsäulenspezialist. Tisch- und Stuhlhöhe hinsichtlich der Körpergröße abstimmen. Vor der Computertastatur sollte genügend Platz zur Auflage der Hände sein. Um Verrenkungen und Verdrehungen zu vermeiden, hilft es, wenn die PC-Maus ungefähr auf der gleichen Höhe der Tastatur liegt. Ebenfalls mindert ein leicht drehbarer Bildschirm, der aufgrund der Lichtverhältnisse bestenfalls parallel zum Fenster steht, Verspannungen im Nackenbereich. "Bei schlechten Sehverhältnissen verändern wir ganz unbewusst unsere Position und bleiben lange in der für die Wirbelsäule meist fehlerhaften Haltung", weiß der Wirbelsäulenspezialist.
Wichtig: Häufig verwendete Gegenstände sollten in greifbarer Nähe liegen.

Dekoration

Unser Angebot

Unser Leistungsspektrum im Bereich Arbeitsstättenverordnung umfasst die Beratung und Unterstützung des Arbeitgebers in allen Fragen der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung.
Fordern Sie uns!

Bürostuhl
© Bösel · Köln 2008